Vienna Biennale for Change 2019  Future Factory. Urbane Produktion

materialnomaden hat mit dem büro bauer ein re:use Konzept für die Ausstellungsgestaltung im Museum für angewandte Kunst – Vienna biennale for change – entwickelt und umgesetzt. materialnomaden sind mit ihrer re:use Plattform ein Beispiel der Produktion in der Stadt. Ehemalige Deckenpaneele und Kabelkanäle aus einem 1980 errichteten und 2018 abgebrochenen Bürogebäude bilden das Grundgerüst der Ausstellungsgestaltung.

MAK-GalerieKurator: Erwin K. Bauer. Kuratorisches Team: Michael Herzog, Katharina Hölzl, Miriam Koller, Rainer Stadlbauer (büro bauer); Elisabeth Noever-Ginthör, Alice Jacubasch (Wirtschaftsagentur Wien).

re:use Material: materialnomaden, Susanne Marie Dethlefsen und Maxe Mackinger

Ein Projekt der Wirtschaftsagentur Wien in Zusammenarbeit mit dem MAK und in Kooperation mit der Ottakringer Brauerei. Ausstellung future factory, urbane Produktion neu denken von 29.5.2019 bis 6.10.2019.

 

FUTURE FACTORY