U19  –  „CHANGE“

Ars Electronica, Linz 2014

Unter dem Motto “C … what it takes to change” beschäftigte sich das Festival mit der Frage, welche Voraussetzungen und Rahmenbedingungen es braucht, damit sich gesellschaftliche Innovation und Erneuerung entfalten und wirksam werden können. Im Mittelpunkt stand dabei das Konzept “Kunst als Katalysator”.

Die Festivalstadt im Innenhof des Akademischen Gymnasiums Linz entstand mit vorhandenem, gefundenem und geliehenem Material. Fixe und mobile Raumelemente konnten für einen projektbezogenen Zeitraum okkupiert werden, die Perspektiven änderten sich permanent. Das Festivalthema „Change“ wurde im Akademischen Gymnasium räumlich durch die Änderung der gewohnten Raumzusammenhänge sichtbar.

Projektleitung: Theresia Frass

Frass // Stabauer // Kessler // Winkler

Ars Electronica, Linz 2014