Eine Sanierung im Bauwesen ist mit einer „Reparatur“ von Bauteilen, Gebäudeabschnitten oder eines gesamten Bauwerks vergleichbar, die eine Aufwertung, verbesserten Standard und Anpassung an kommende Nutzer und Vorschriften zum Ziel hat. Zur Erreichung der Klimaziele und Dekarbonisierung basierend auf den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft, ist die Sanierung ein potentiell wesentlicher Faktor. Eins der zentralen Ziele der EU ist es, die Sanierungsrate von Gebäuden zu verdoppeln oder gar zu verdreifachen. Sanierung statt Neubau – verringert den Ressourcenverbrauch, sowie das Abfallaufkommen und ist durch die Wiederverwendung und –verwertung eine potentiell effektive Art Emissionen einzusparen.

Zeittypische Strukturen oder Bauteile in Kombination mit einer Modernisierung bieten die Möglichkeit eines architektonischen Mehrwerts anhand von „Materialgeschichten“ und Referenzen. Damit die Gebäudestruktur auch in Zukunft für Nutzer attraktiv ist, ist es bei der Sanierung wichtig auf Flexibilität und Demontierbarkeit zu achten.

POTENTIAL SANIERUNG