KAISERBAD DONAUKANAL

Kunst- und Kulturverein Flex, Wien 2005

Der Projekttitel bezieht sich auf das gleich­namige Strom­bad, das bis Ende des 19. Jahr­hunderts an der Selben Stelle, dem Schanzel­ufer, den Wienern Bade­freuden bereitete.

Die schwimmende Anlage liegt unmittelbar vor der historischen Otto Wagner Schleuse und ist in der Höhe des Kunst- und Kulturverein U.S.W., Flex fix verheftet. Ein Fracht­kahn bietet Platz für das Schwimm­becken, Sonnen­terrassen, Gastronomie­einrichtungen, auf und unter Deck, sowie alle Neben­räume. Als zusätzliche Liege­fläche wird die Schleusen­insel der ehemaligen Wehr­anlage in das Projekt miteinbezogen. Ausmasse: Länge 76 m, Breite 11 m.

Projektleitung: Carola Stabauer

Stabauer // Skvara

Kunst- und Kulturverein Flex, Wien 2005